Handwerker-Marketing: So bekommt man Kunden!

Handwerker-Marketing: So bekommt man Kunden!

Wichtige Handwerker-Marketing-Tipps für jeden Handwerker, der Kunden gewinnen und dauerhaft binden möchte. Einen Handwerker benötigt man zwar nicht jeden Tag, aber wenn mal Not am Mann ist, dann muss es schnell gehen.

Der Klassiker
Der angehende Kunde hat viele Möglichkeiten, nach einem passenden Handwerker zu suchen. Ein Klassiker sind die Gelben Seiten. Allerdings ist die Suche hier sehr mühselig. Neben einem herkömmlichen Eintrag gibt es noch kostenpflichtige Anzeigen. Die Gelben Seiten gibt es zwar auch im Web, aber hier muss der Suchende Eintrag für Eintrag durchgehen. Die Chancen, einen Anruf oder eine Anfrage per Mail zu erhalten, sind nicht sehr groß.

Empfehlungen

Gute Arbeit wird in der Regel weiterempfohlen und spricht sich rum. Sie haben viele Kunden? Prima. Dann könnten theoretisch alle Kunden von Ihnen eine Empfehlung aussprechen.
Entweder nach Auftragsende den Kunden dazu bitten oder Sie sprechen das Thema bei einem Mailing kurz an. Ein Interessent möchte sich vorab über Sie und Ihre Leistungen informieren, daher ist ein professioneller Internet-Auftritt enorm wichtig!

Bewertungen
Sicherlich kennen Sie die Bewertungen bei Amazon mit den Sternchen und einem Text? Kunden helfen in einer einfachen Art damit anderen Kunden. Die Entscheidung fällt leichter, wenn ein Produkt oder eine Dienstleistung viele Sterne bzw. eine sehr gute textliche Bewertung aufweist.
Für Websites z.B. mit WordPress kann ein solches Bewertungssystem einfach installiert werden.
Sie benötigen hierzu nur die Bewertungstexte von Ihren Kunden.


Referenz-Marketing

Jeder angehende Kunde möchte sich genau über die Leistungen Ihres Unternehmens informieren. Das funktioniert am besten mit einer Website mit entsprechenden Informationen. Nur die Aufzählung und Darstellung des Leistungsumfangs reicht jedoch nicht aus, um neue Kunden zu überzeugen. Zeigen Sie Beispiele Ihrer Arbeit in Wort und Bild. Haben Sie viele Tätigkeitsfelder, so gliedern Sie die Referenzen auf einzelne Unterseiten.

Eine Beispiel für eine Handwerker-Website mit Referenzen der Firma LTI-Linnert:
http://www.lti-linnert.de/referenzen/

Diese Beispiel zeigt, wie einfach und plakativ man seine Kundenprojekte präsentieren kann. Somit bekommt ein potenzieller Kunde eine sehr gute Vorstellung.

Der Internet-Auftritt
Egal in welchem Bereich Sie tätig sind, jeder Handwerker benötigt einen professionellen Internet-Auftritt. Es gibt zwar heute Möglichkeiten selbst in Aktion zu treten, allerdings kann man sehr viel falsch machen. Einmal falsch präsentiert, ist der Ruf schnell ruiniert. Lassen Sie es also nicht so weit kommen! Es gibt genug Mitbewerber, da muss man sich auf jeden Fall einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Eine Website dient ebenso als Marketing-Instrument zur Kundengewinnung sowie Kundenbindung. Sie können ja selbst nicht 24 Stunden an 365 Tagen Kunden gewinnen…

Suchmaschinenoptimierung

Wird Ihr Firmen-Auftritt als Marketing-Instrument genutzt, so muss die Website bei den Suchmaschinen auf Seite1 vertreten sein. Nur ganz wenige User blättern die Ergebnisliste bei Google durch. Sehr gut positioniert und Sie erhalten mehr Besucher und Anfragen. Die Suchmaschinenoptimierung ist jedoch keine einmalige Angelegenheit.

Printwerbemittel

Für die lokale Kundengewinnung sind Werbemittel wie Visitenkarten und Flyer eine sehr gute Wahl. Sie lassen sich günstig erstellen und auch an bestimmten Orten verteilen bzw. auslegen. Natürlich wirken diese Printwerbemittel nur, wenn Sie professionell von einem Fachmann gestaltet und getextet werden.

Für die Umsetzung eines Werbekonzepts mit samt Werbemitteln muss ein Handwerker keine teure Werbeagentur beauftragen, ein Werbeberater kann ebenfalls diese Maßnahmen mit humanen Preisen umsetzen.